Kursdetails
Kursdetails

Gerhard Trabert Der Straßen-Doc Unterwegs mit den Ärmsten der Gesellschaft

Keine Anmeldung möglich
Eine Anmeldung zu der Veranstaltung ist nicht erforderlich. Karten im Vorverkauf bei der Vhs oder an der Abendkasse. Aufgrund der Coronapandemie ist der Erwerb der Eintrittskarte im Vorvekauf erwünscht.

Kursnr. 202-11107
Beginn Di., 03.11.2020, 19:00 - 20:30 Uhr
Dauer 1 Termin
Kursort VHS, Werretalhalle, EG, Saal 2
Gebühr 5,00 € / erm. 2,50 €
Teilnehmer 10 - 80

Info beachten


Kursbeschreibung

Gerhard Trabert hilft dort, wo andere wegschauen: Der Professor für Sozialmedizin und Sozialpsychiatrie ermöglicht als "Arzt der Armen" all jenen eine kostenlose ärztliche Versorgung, die sich eine reguläre Behandlung nicht leisten können. Mit seinem Arztmobil ist er in Mainz und Umgebung unterwegs - frei nach dem Motto: "Wenn der Patient nicht zum Arzt kommt, kommt der Arzt zum Patienten". Dabei versucht der "Medical-Streetworker" nicht nur, die körperlichen Leiden seiner Patient/-innen zu lindern, sondern ihnen auch emotional zur Seite zu stehen.

Mit seinem Buch möchte der renommierte Mediziner ein Bewusstsein für die Probleme jener Menschen schaffen, die von der Gesellschaft abgehängt wurden und sich selbst nicht mehr helfen können. "Der Straßen-Doc - Unterwegs mit den Ärmsten der Gesellschaft" ist ein Plädoyer dafür, in einer sich entfremdenden Gesellschaft wieder genauer hinzuschauen und mit einer offenen Geisteshaltung denjenigen zu begegnen, die sonst nur Ablehnung erfahren.
Als aktuelle Ergänzung wird auch auf die Corona-Pandemie eingegangen werden. Diese
hat die sozialen Unterschiede in Deutschland und der gesamten Welt wie unter einem Brennglas noch deutlicher aufgezeigt. Gerade auch wohnungslose Menschen, die kein Zuhause haben, waren von den Schutzmaßnahmen und deren Auswirkungen besonders stark betroffen!

Die Veranstaltung findet in Kooperation der vhs Löhne, der GEW (Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft) und Arbeit und Leben im Kreis Herford DGB/VHS e.V. statt.

Über den Autor
Gerhard Trabert machte sich bundesweit als "Armenarzt" einen Namen. Der Professor für Sozialmedizin und -psychiatrie, der 2020 zum Hochschullehrer des Jahres gewählt wurde, ist Arzt für Allgemein- und Notfallmedizin und Inhaber des G. Trabert Verlags sowie Gründer des Vereins "Flüsterpost", der Kinder krebskranker Eltern unterstützt. Er ist Träger vielfacher Auszeichnungen, darunter das Bundesverdienstkreuz und der Paracelsus-Medaille, der höchsten Auszeichnung der Deutschen Ärzteschaft.

Kurs teilen: