Die vhs Löhne ist gut aufgestellt – etablierte Strukturen haben sich bewährt 

Löhne. Das Team „Deutsch als Zweitsprache “ der vhs Löhne hat es in den letzten Wochen geschafft, zehn zusätzliche Deutschkurse an den Start zu bringen. Fachbereichsleitung Sarah Weitkamp und Cornelia Theermann aus der Verwaltung freuen sich zusammen mit Annette Bökamp als Vertreterin der Deutschlehrkräfte über diesen Erfolg. „Dies ist“, so Weitkamp „nur durch die enge und gute Zusammenarbeit mit den Ehrenamtlichen des Café Mosaik und den Kolleginnen des Migrationsbüros sowie durch die große Bereitschaft der Deutschlehrkräfte , zusätzliche Kurse anzubieten , möglich gewesen “. Positiv ausgewirkt hat sich, dass die vhs auf etablierte Strukturen zurückgreifen konnte , die auch in Coronazeiten gepflegt und aufrechterhalten wurden. Hierzu gehört u.a. das Café Mosaik, das 2015 von Ehrenamtlichen für Neuzugewanderte ins Leben gerufen und auch in Coronazeiten immer wieder stattfand. „Wir freuen uns “, so Anette Zielinski, „dass wir den Geflüchteten aus der Ukraine, aber auch allen anderen Neuzuwanderern, einen Ort des Ankommens bereiten können “. Momentan sind dienstags um die fünfzig Frauen, Kinder und Männer im Café. Zum festen Organisationskern des Café Mosaiks gehören ca. zehn Ehrenamtliche, von denen die älteste 85 Jahre alt ist. „Wer noch keinen Platz im Deutschkurs gefunden hat , kann auch von uns Ehrenamtlern seine ersten Worte und Sätze beigebracht bekommen“, rät Anette Zielinski . Die Stadtbibliothek hat Bücherkisten mit Deutschlehrwerken in den Bahnhof geliefert. Neben den gemeinsamen Treffen, veranstaltet das Café auch Ausflüge und für den Sommer ist ein gemeinsames Picknick geplant. Das Café Mosaik findet dienstags , 14-16 Uhr, im vhs Forum der Werretalhalle und freitags, 15 – 17 Uhr im Bahnhof Löhne statt. In den Sommerfreien findet der Termin dienstags nur in den ersten drei Wochen statt und endet bereits um 15:30 Uhr. Zusätzliche Angebote: Gesprächskreis für Frauen mit Migrationshintergrund (mittwochs) 15-17 Uhr Fröbelstraße Geplant ist nach den Sommerfreien ein Kursangebot mit Kinderbetreuung. Drei der neuen Kursangebot richten sich ausschließlich an Ukrainerinnen und Ukrainer. Hier bestehen durch die Kursleitungen Übersetzungsmöglichkeiten ins Russische - was von den Teilnehmenden angenommen wird. 

Zurück
stellv. für das Cafe Mosaik: Anette und Arthur Zielinski
v.l. Anette Bökamp, Cornelia Theermann, Sarah Weitkamp